Immer mehr Verbraucher greifen zu nachhaltig erzeugten Lebensmittel. Der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen Wasser, Luft und Boden, damit auch die künftigen Generationen gut leben können, liegt ihnen am Herzen. Unsere Küche berücksichtigt mit dem Ernährungskonzept Natürlich gut kochen ebenfalls die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit.

Erhaltung der Natur und Umwelt

Der Erhalt der Natur und Umwelt mit seiner Artenvielfalt, die Bewahrung der Vielfalt aller Lebensräume sowie die Sicherung einer genetische Vielfalt sind elementare Bestandteile zur Existenz und Aufgabenbewältigung unserer Tier- und Pflanzenwelt. Im Rahmen unserer Möglichkeiten leistet das Ernährungskonzept Natürlich gut kochen einen wichtigen Beitrag. So verzichten wir z.B. auf gentechnisch veränderte Lebensmittel oder Lebensmittelimitate.
Neben der Vermeidung und Verringerung von Verpackungsabfällen liegt uns ein sorgfältiger Umgang mit den Lebensmitteln und den zubereiteten Menüs besonders am Herzen. Effiziente Kühlsysteme, intelligente Wasser- und Energienutzung, sowie optimale Transporteffizienzen werden permanent hinterfragt und optimiert.

Wir schätzen unsere Mitarbeiter

Die Rechte und Sozialstandards unserer Mitarbeiter sind uns ein wichtiges Anliegen. Laufende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, ein angenehmes Arbeitsklima und langfristig gute Entwicklungsmöglichkeiten in einem kreativen Umfeld – auch hier legen wir größten Wert drauf.

csm_nachhaltigkeit_826bc3fada

Faire und partnerschaftliche Beziehungen

Hersteller und Produzenten von Lebensmitteln müssen faire Preise und stabile Marktsituationen vorfinden um dauerhaft qualitativ gute Lebensmittel produzieren zu können. Wir achten im Rahmen unseres Konzeptes Natürlich gut kochen auf eine ausgewogene Balance zwischen Wirtschaftlichkeit und langfristig fairen Lieferpartnerschaften zu unseren Vorlieferanten und Produzenten.

csm_Rullko_nachhaltigkeit02_f137832ebe

Klimafreundlich und lecker

Die saisonale Berücksichtigung natürlicher Lebensmittel, mit kurzen Transportwegen innerhalb der Region, eine ausgewogene Ernährung mit leckeren Gemüserezepten und maßvollem Fleischkonsum unterstützen im Konzept Natürlich gut kochen das natürliche Klima und helfen somit die natürlichen Ressourcen zu erhalten.

Ohne Gentechnik und ohne Bestrahlung

Unzählige repräsentative Umfragen belegen, dass eine große Mehrheit der Bevölkerung Lebensmittel ablehnt, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen hergestellt wurden. Selbstverständlich verzichten wir bei der Auswahl unserer Rohstoffe und Produkte auf genmanipulierte oder bestrahlte Lebensmittel. Unser Speisen und Menüs sind ursprünglich und natürlich – Natürlich gut, so soll es sein.

Nachhaltiger Fischfang (MSC)

Der MSC (Marine Stewardship Council) ist eine internationale, unabhängige und gemeinnützige Organisation. Wenn Sie sich für Fisch aus zertifizierter nachhaltiger Fischerei entscheiden, belohnen Sie verantwortungsvolle Fischereien und erhalten Fischbestände für heutige und zukünftige Generationen. Im Rahmen unseres Qualitätsstandard Natürlich gut kochen setzen wir verantwortungsbewusst Rohwaren nach MSC-Standard ein.

Artgerecht und nicht um jeden Preis

Eine kontrollierte Aufzucht und eine artgerechte Tierhaltung gehört für uns ebenfalls zur sozialen Nachhaltigkeit und ist damit auch Grundlage unseres Qualitätsstandards Natürlich gut kochen. Die Tiergesundheit ist dabei ganz zentral für das Wohlergehen und die Leistungsfähigkeit der Tiere. Dazu tragen sichere Futtermittel und die verantwortungsvolle Anwendung von Tierarzneimitteln bei.

Eier aus Freilandhaltung

In der Freilandhaltung haben die Legehennen neben dem Stall, tagsüber uneingeschränkt Zugang zu einem Auslauf in freier Luft. Dadurch erhalten die Hennen ihre natürliche Bewegungsfreiheit unter natürlichen Bedingungen zurück. Im Rahmen unseres Qualtitätsstandard Natürlich gut kochen setzen wir im Frischeibereich nur Eier aus Freilandhaltung ein.

csm_Rullko_nachhaltigkeit03_12617af464

Natürlich gut kochen – weil´s einfach besser schmeckt.

 

Etablierte Nachhaltigkeits-Siegel im Überblick

Klimafreundlich, ressourcenschonend, sozialverträglich, eben nachhaltig einkaufen und auch speisen – darauf legen Verbraucher immer mehr Wert. Nachfolgend finden Sie eine kleine Übersicht über wichtige Bio- und Nachhaltigkeitssiegel.
bio_siegel
Das Bio-Siegel ist die deutsche Kennzeichnung für ökologisch erzeugte Produkte, die den Anforderungen der EG-Öko-Verordnung gerecht werden. www.bio-siegel.de
 
Quelle: www.organic-farming.eu
Das EU-Label Ökologischer Landbau kennzeichnet ebenfalls Lebensmittel, die nach den Anforderungen der EG-Öko-Verordnung angebaut wurden. www.organic-farming.eu
 
Quelle: www.bioland.de
Lebensmittel mit diesem Siegel erfüllen die Bioland-Richtlinien. Diese sind noch strenger als die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung. www.bioland.de
 
Quelle: www.demeter.de
Demeter steht für biologisch-dynamische Landwirtschaft. Auch hier müssen Lebensmittel zusätzlich zu den Anforderungen der EG-Öko-Verordnung weitere Richtlinien erfüllen, um das Demeter-Siegel zu erhalten. www.demeter.de
 
Quelle: www.naturland.de
Naturland ist ein weiterer wichtiger Verband für ökologischen Anbau. Die Naturland-Richtlinien gehen wiederum über die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung hinaus. www.naturland.de 
 
Quelle: www.transfair.org
Das Fairtrade-Siegel garantiert, dass die Produzenten des jeweiligen Produktes auf allen Stufen fair behandelt werden. Mehr als 1,2 Millionen Kleinbauern und Arbeiter in mehr als 60 Ländern profitieren von Fairtrade. Dabei leistet das Siegel auch einen wichtigen Beitrag zur Entwicklungshilfe in ärmeren Ländern. www.transfair.org 
 
Quelle: https://www.utzcertified.org/
UTZ ist neben Fairtrade ein wichtiges Siegel für fairen Kaffee, Tee und Kakao. Das UTZ-Programm ermöglicht Bauern, bessere Anbaumethoden zu erlernen, ihre Arbeitsbedingung zu verbessern und besser für die Umwelt zu sorgen. www.utzcertified.org
 
Quelle: www.msc.org/de
Das MSC-Siegel steht für nachhaltige Fischerei. Damit werden nur Produkte ausgezeichnet, die Standards zur langfristigen Sicherung der globalen Fischbestände erfüllen. www.msc.org/de
 
Quelle: www.neuland-fleisch.de
Das Neuland-Siegel steht für Fleisch und Fleischprodukte aus artgerechter und umweltschonender Tierhaltung.
www.neuland-fleisch.de
 
ohne_gentechnik
Dieses Siegel wurde 2009 vom Bundesministerium für Landwirtschaft eingeführt. Es kennzeichnet Lebensmittel, bei deren Herstellung keine gentechnischen Verfahren verwendet werden. www.ohnegentechnik.org
 

Natürlich gut kochen – weil´s einfach besser schmeckt.

Cookie-Einstellung

Unsere Webseite benutzt Cookies und externe Inhalte wie z. B. Google Maps. Bitte treffen Sie eine Auswahl für die Behandlung von Cookies und Inhalten von Drittanbietern.

Hier finden Sie nähere Infos zu den Optionen.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Inhalte zulassen:
    z. B. Tracking- und Analyse-Cookies, Google Maps.
  • Cookies & externe Inhalte blockieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Externe Inhalte werden nicht geladen.

Im Datenschutzerklärung können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Zurück